Dienstag, 16. Oktober 2018

Kunstwerke aus Glas und Licht


Foto: Helga Högl
Zwei Gruppen ließen sich am 5. und 6. Oktober von den ausführlichen Erklärungen von Herrn Rath über Kunstwerke aus Lobmeyr-Glas informieren. Von den alten kostbaren Gläsern in Vitrinen bis zu den Glas-Kreationen junger Designer gewannen wir Einblicke in eine besondere Kunst-Szene.  

Schwerpunkte in der Produktion sind nach wie vor die Entwürfe für Gläser von Josef Hoffmann, Adolf Loos und Otto Prutscher.

Auch die Entwicklungsstufen von Lustern aller Geschmacksrichtungen konnten wir im Geschäft der Fa. Lobmeyr verfolgen. 

Die Verkaufserfolge von Ludwig Lobmeyr ab dem Jahr 1823 setzen sich unter seinen Nachkommen bis heute fort. Von den zahlreichen Opern- und Theater-Beleuchtungskörpern möchte ich hervorheben : der Luster „unserer“ Wiener Staatsoper ist von der Fa. Lobmeyr!

Ein Beitrag von Helga Högl

Sonntag, 14. Oktober 2018

PGR-Klausur

Von 12. auf 13. Oktober 2018 fand die erste gemeinsame PGR-Klausur der Pfarren Oberbaumgarten und Baumgarten statt. Begleitet und moderiert wurden die 24 Stunden von Herrn Stefan Lobnig, dem Leiter des Referats für Pastorale Strukturentwicklung der Erzdiözese Wien.



Samstag, 13. Oktober 2018

Hl. Hedwig von Schlesien

Das Grab der hl. Hedwig 
im Kloster Trebnitz
Eine der zahlreichen starken Frauen des Mittelalters war die hl. Hedwig, Herzogin von Schlesien, verheiratet mit Heinrich I. Im Laufe ihres Lebens (1174-1243) gebar sie 7 Kinder, gründete Frauenklöster, half Armen und Kranken, unterstützte ihren Mann beim Aufbau und Besiedelung des Landes, indem sie viele deutsche Siedler in das slawische Gebiet holte.

Als streng gläubige Frau förderte sie die Verbreitung und Verfestigung des christlichen Glaubens in der Bevölkerung. Gedenktag ist der 16. Oktober, ihr Sterbetag. Begraben wurde Hedwig im ehem. Zisterzienserinnen Kloster Trebnitz/Polen.

Zur Erinnerung: Das prunkvolle Grab war Ziel unserer Pfarrreise im Jahr 2015!

Schon vor ihrer Heiligsprechung im Jahr 1267, war das Kloster viel besuchter Wallfahrtsort – bis heute.
Die „Hedwigsgläser“ mit gravierten Tieren erinnern an die Legende, wonach sie nur Wasser trank. Als ihr Gemahl unerwartet ihr Glas nahm um zu trinken, hat sich das Wasser in Wein verwandelt.

In Wien ist die Kirche am Leopoldsberg eine Verehrungsstätte dieser Heiligen (momentan geschlossen).


Ein Beitrag von Helga Högl

Mittwoch, 10. Oktober 2018

Erntedankfest

"Die Dreschplätze sind voll von Getreide, 
die Keltern fließen über von Wein und Öl. 
Ihr werdet essen und satt werden und 
den Namen des Herrn, eures Gottes, preisen, 
der für euch solche Wunder getan hat." 
(Joel 2,25f)

Im Monat Oktober wollen wir DANKE sagen - danke sagen für die vielen Gaben, die uns geschenkt werden - und feiern das Erntedankfest.

Bei diesem Fest geht es darum, uns bewusst zu machen, dass wir Beschenkte sind durch die Arbeit anderer. Wenn wir am Sonntag dieses Fest feiern, danken wir "für die Früchte der Ernte und der menschlichen Arbeit".
Mit den Gaben, die wir in die Kirche bringen, tragen wir auch all jene vor Gott, denen wir diese verdanken.

Herzliche Einladung zu unserem Erntedankfest am Sonntag!
Die Messe ist als Kindermesse gestaltet.

Montag, 8. Oktober 2018

Pawels Denkanstoß zum Oktober


Liebe Pfarrgemeinde, 

für uns alle hat ein besonderes Jahr begonnen. 
Die beiden Gemeinden Baumgarten und Oberbaumgarten 
bereiten sich auf einen gemeinsamen Weg vor. 
In diesen Wochen sammeln wir die Vorschläge 
für den Namen der neuen Pfarre. 
Danke für Ihre Mithilfe und Ihre Unterstützung. 
Wir werden eine Pfarre, aber wir sollen nicht vergessen, 
dass wir als Gemeinden vor Ort bleiben. 
Unser Hirte, Kardinal Schönborn bittet uns daher, 
dass wir in dieser Zeit der Vorbereitung 
unseren Auftrag als Christen neu entdecken: 
den Glauben erwecken, 
die Botschaft der Nächstenliebe vorleben, 
das Zeugnis des Glaubens ablegen und 
die Menschen in Not nie vergessen. 
Damit wir genug Kraft für diese Aufgaben haben, 
wenden wir uns an Jesus, der überall auf uns wartet. 
Vertrauen wir auf seine begleitende Hand, 
die uns führen und uns noch stärker machen wird. 
Im Monat des heiligen Rosenkranzes 
bitten wir Maria um ihre Fürbitte und 
ihren schützenden Mantel, 
vor allem für alle Pfarrgemeinderäte und 
Vermögensverwaltungsräte mit allen Ausschüssen, 
die in dieser Zeit sehr viele Aufgaben auf sich nehmen. 

Im Gebet verbunden 
Pfarrer Pawel Marniak