Freitag, 6. Juli 2018

Gläubig oder ungläubig?


Der hl. Thomas
c) Website St. Antoniuskirche,
Bregenz
Der „ungläubige“ Apostel Thomas hat am 3. Juli seinen Gedenktag. Seine Haltung zum auferstandenen Christus wirft immer wieder Fragen auf, führt zu Diskussionen und fordert auf, den eigenen Glauben zu hinterfragen. Nicht zu vergessen: in jeder hl. Messe bekennen wir im Credo „Ich glaube ..“.

Bibelstellen wie „Selig sind die nicht sehen und doch glauben“, „..dein Glaube hat dich gerettet..“ , „Wer glaubt, braucht nicht zu fliehen“ sind Wegweiser zum bedingungslosen Vertrauen in Gott. 

Der „Thomastag“ war ursprünglich der 21. Dezember und das Brauchtum betraf die Rauhnächte in Zusammenhang mit der Wintersonnenwende und Hochzeits-Orakelspiele. 

Der Glaube steht nicht im Widerspruch zur Wissenschaft, auf die wir so viel, oft zu viel Wert legen, er geht allerdings über diese begrenzten Möglichkeiten hinaus, denn „wenn die Wissenschaft zu Ende ist, öffnet der Glaube eine neue Tür.“


Ein Beitrag von Helga Högl

Dienstag, 3. Juli 2018

Auf dem Weg zur Pfarre Neu

Update der Schritte zu "Pfarre Neu" (ab 2018)


Juli 2018:

Auftrag Pfarre Neu

Die Pfarrgemeinderäte der Pfarren Baumgarten und Oberbaumgarten haben sich bereits im März dieses Jahres bereit erklärt, die nächsten Schritte auf dem Weg zu einer gemeinsamen Pfarre mit Teilgemeinden zu gehen. Am 1. Juli 2018 kam nun der offizielle Auftrag des Bischofsvikars Dariusz Schutzki an den Pfarrgemeinderat und Vermögenverwaltungsrat der Pfarren Baumgarten und Oberbaumgarten.

Ziel des Projekts ist es, dass mit dem 1. Juli 2019, also in genau einem Jahr, auf dem Gebiet der Pfarren Baumgarten und Oberbaumgarten eine gemeinsame Pfarre mit Teilgemeinden entsteht.

Im September wird in beiden Pfarrgemeinderäten über den Projektauftrag abgestimmt. Einen Monat später wird eine gemeinsame Pfarrgemeinderatsklausur abgehalten, in der die Pastoral für die Pfarre Neu auf Basis von Jüngerschaft und Mission entwickelt werden soll. Diese soll durch effektiven und effizienten Einsatz der verfügbaren personellen, materiellen und geistlichen Ressourcen im Sinne der Pfarrziele dauerhaft sichergestellt werden.

Sonntag, 1. Juli 2018

Pawels Denkanstoß zum Juli & August



Liebe Pfarrgemeinde,

„Kommt mit an einen einsamen
Ort und ruht ein wenig aus!“ (Mk 6,31)

Jesus hat gespürt, dass die Kräfte
der Menschen nachlassen,
dass seine Jünger auch Zeit brauchen,
in der sie sich ausruhen und
neue Kraft schöpfen können.
Aber er schickt sie nicht weg,
sondern er lädt sie ein, mitzugehen.
Jesus will ihnen Ruhe schenken.
Dankend für all Ihre und Eure Unterstützung
im letzten Arbeitsjahr, wünsche ich uns allen,
dass wir auch in diesem Sommer
auf Jesus und sein Angebot nicht vergessen;
dass wir nach diesen einsamen Orten suchen,
wo ER schon auf uns wartet und
uns seinen Segen schenken will.


 Schöne Ferien und einen erholsamen Sommer
Pfarrer Pawel Marniak

Freitag, 29. Juni 2018

Schönen Sommer!

Im Namen des gesamten Pfarr-Teams dürfen wir uns bei euch für dieses schöne Pfarrjahr bedanken und wünschen euch allen einen gesegneten, erholsamen Sommer! 😃


Donnerstag, 28. Juni 2018

Kunst-Spaziergänge


Auch heuer laden wir zu interessanten Spaziergängen im Sommer ein:
   
  • Samstag, 21. Juli 2018, 15:00 Uhr - Kurpark Oberlaa

By Gugerell [CC0],
from Wikimedia Commons
Beim Rundgang entdecken wir viele historische Objekte von der WIG 1974, einen Paradiesgarten, Rosenberg, stille Teiche und Erinnerungen an ehem. Filmproduktionen.  
 
Die Führung beginnt um 15 Uhr bei der Endstation U1/Therme Oberlaa, oben bei der Kurapotheke. 
ACHTUNG: nur jede zweite U1 fährt bis zur Therme!
  
  
  • Samstag, 25. August 2018, 15:00 Uhr - Gartenanlagen Hirschstetten
von Gugerell [CC0],
vom Wikimedia Commons
Einen historischen Bauernhof, Weinhügel, Gärten verschiedener Gestaltung, naturgeschützte Pflanzen, ein pannonischer Steppen- und Trockenrasen, einige Tierarten, ein Palmenhaus bis zur Labestation „Heuriger“ erkunden wir beim gemütlichen Rundgang. 
 
Zufahrt: U1 bis Kagraner Platz, Ausgang Wagramer Straße, links „ums Eck“ zur Straßenbahn 26 bis Station Spargelfeldstrasse. (Nordeingang).  
Dort ist Treffpunkt und Beginn der Führung.
  
Unkostenbeitrag: je € 4,- pro Person; Anmeldung nicht erforderlich, aber wünschenswert. 
 
  
Leitung und Organisation: Helga Högl, Tel. 01/9140 689