Sonntag, 3. September 2017

Eine ganz besondere Reise...

Kärnten - das Land der Seen mit der wunderschönen Landschaft im Hintergrund.
38 Personen aus unserer Pfarre haben dort ein paar schöne Tage verbracht. Was sie dort alles erlebt und gesehen haben, erfahrt ihr in diesem exklusiven Bericht 😊

Foto: C.Völk

Als sich am Freitag in der Früh - es war erst 07:00 Uhr! - alle Reisenden am Parkplatz der Pfarre versammelten, konnte man schon die Vorfreude auf die kommenden Stunden bzw. Tage spüren.
Manch einer kam sich vielleicht wie ein Royal vor, der allen die Hände schüttelt und zwanzig Mal "Guten Morgen" sagt 😉
Im Bus kämpften dann alle um die besten Plätze - um ja ganz vorn dabei zu sein, wenn uns Pfarrer Bogdan ein letztes Mal wichtige Infos über das Mikrofon mitteilt.

Kultur & Naturschauspiel

Foto: C.Völk
Der erste Halt unserer Reise brachte uns nach St. Paul im Lavanttal, wo wir das Benediktinerstift besichtigten, das im 16. Jahrhundert - nach Bränden und durch Soldaten zerstört - durch Abt Hieronymus Marchstaller in seiner heutigen Form errichtet wurde. 
Nach dieser wirklich sehr interessanten Führung hatten wir die Möglichkeit, uns auch die Klosterkirche anzusehen. 
Auf der Weiterfahrt Richtung Obir wurden nicht nur selbstgemachte Kekse gereicht, sondern auch - man glaubt es kaum - eine sogenannte "Schluckimpfung". Was das ist? Alkohol 😉
Schnäpse, Brände,... - alles, was das Herz begehrt, war dabei.
Allerdings war das gut für die Verdauung und in diesem Fall
wirklich sehr hilfreich, denn die Strecke hinauf zu den Tropfsteinhöhlen war nichts für schwache Nerven - und vor allem Mägen.
Dafür wurden wir mit einer 1,5 stündigen Führung im Berg belohnt.
Bei acht Grad wurden wir immer tiefer in die faszinierende und atemberaubende Welt der Stalaktiten und Stalagmiten hineingeführt. Mit Musik und Lichtspielen zeigte sich die Tropfsteinhöhle von ihrer schönsten Seite. Ein Ort, den man so schnell nicht wieder vergisst.

Foto: C.Völk

#feelaustria

Foto: C.Völk
Ausgeruht und voller Tatendrang, Neues zu sehen und zu entdecken, fuhren wir am nächsten Tag zunächst zur Kirche in Thörl-Maglern und dann an den wunderschönen - wenn auch etwas kalten - Weißensee.
So ruhig, so klar war das Wasser und nach 1,5 Stunden kannten wir jeden Winkel des Sees. Beim anschließenden Mittagessen im höher gelegenen Nagglerhof durften wir den See in seiner vollen Pracht bewundern. Ein unbezahlbarer Blick!
Damit auch die Kultur nicht zu kurz kam, machten wir auf der Heimfahrt noch einen Stopp in Spittal an der Drau. Eine sehr nette Stadt mit vielen historischen Sehenswürdigkeiten (etwa Schloss Porcia oder das Rathaus). 

♪♫ Ave Maria... ♪♫

Am letzten Tag feierten wir im Dom von Maria Saal gemeinsam mit der dortigen Gemeinde die Hl. Messe. Aber auch einige unserer Gruppe durften wichtige liturgische Aufgaben übernehmen: Lesung und Fürbitten lesen und den Psalm singen. Wir hatten sogar zwei unserer Ministrantinnen mit, die professionell wie immer den Gottesdienst mitgestalteten. 
Besonderes Highlight der Messe: eine Opernsängerin, die während der Kommunion das Ave Maria gesungen hat - wir alle hatten Gänsehaut und Tränen in den Augen. Es war traumhaft schön!
Ein wenig melancholisch waren wir, denn diese war die letzte Messe mit Pfarrer Bogdan überhaupt.
Dennoch sind wir dankbar für die fast neun Jahre, die er mit uns verbracht hat!

Foto: C.Völk

Der letzter Programmpunkt dieser Reise führte uns hoch hinaus - auf die Burg Hochosterwitz. Mit dem Schrägaufzug ging es in wenigen Minuten auf 175m.
Während der 20-minütigen Führung erzählte uns der Guide über die Geschichte der Burg. Zu sehen gab es auch einiges: alte Rüstungen, Familienbilder, Waffen und alte Dokumente. Auch der Blick über das Tal war atemberaubend. 
Leider ging diese Zeit viel zu schnell vorüber und wir saßen im Bus Richtung Wien.
Zum Abschluss wurden noch die restlichen Kekse und der übrig gebliebene Alkohol ausgeteilt 😊
Eine kleine Gruppe aus der letzten Reihe im Bus gab noch ein paar Lieder aus dem Liederheft zum Besten, Fotos wurden ausgetauscht und Eindrücke geteilt.

Es war ein sehr schönes Wochenende voller neuer Eindrücke, Begegnungen, lustigen Momenten und Erinnerungen, die bleiben werden.
Danke an alle, die mit dabei waren und natürlich an Bogdan, der diese Reise organisiert hat!

Foto: C.Völk

Powered by flickr embed.