Samstag, 18. November 2017

Zentralfriedhof - Ort des Friedens

Unser Besuch der verschiedenen Gedenkstätten und Ehrengräber am Wiener Zentralfriedhof am 18. November bot viele Erinnerungen an berühmte Persönlichkeiten; auch kunsthistorisch und emotionell war vieles zu entdecken. Der krönende Abschluß war die Friedhofskirche „Hl. Karl Borromäus“. Diese Jugendstil-Kirche von Max Hegele weckte Vergleiche mit der Kirche am Steinhof, da sich darin einige Elemente wiederfanden.


Das riesige Areal ist ja für alle Konfessionen Begräbnisstätte, hat Platz für Randgruppen und Ehrenhaine und Touristen, die den zweitgrößten Friedhof Europas als Spiegelbild des 19. und 20.Jh. entdecken.

Kein Wunder, dass der Friedhof auch für Jogger, Spaziergänger, Erholungsuchende sowie gar nicht scheue Rehe und Hasen genützt wird.

Ein Beitrag von Helga Högl