Legio Mariae - durch Maria zu Jesus

Wir suchen Gemeinschaft. Gerade als Christen brauchen wir Menschen, die so denken wie wir, die uns anspornen, uns beistehen, auf die wir uns verlassen können. Eine solche Gemeinschaft ist die Legio Mariens. Unser Ziel ist es, dass wir durch Gebet und Arbeit in der Nachfolge Christi vollkommener werden.

Maria ist unser großes Vorbild. Sie, die zum Auftrag Gottes uneingeschränkt „Ja“ gesagt hat. Diese katholische Laienorganisation wurde 1921 in Irland gegründet und hat heute mehrere Millionen Mitglieder, aktive und betende.

Entstehung

1921 trafen sich die ersten "Legionäre Mariens" in Dublin. Gott sollte in Seiner Welt mehr geliebt werden. Vor ihnen stand die Statue der Muttergottes, der Hl. Geist wurde angerufen und der Rosenkranz gebetet, dann überlegte man gemeinsam, was man tun könne.

1972 fand das erste Treffen in Oberbaumgarten statt. Es gibt ein wöchentliches Treffen, bei dem der Rosenkranz gebetet, über die geleistete Arbeit berichtet, eine neue Aufgabe verteilt wird. Unser geistlicher Leiter Dr. Pelc nimmt an unseren Treffen teil, führt uns und ist dafür zuständig, welche Arbeiten übernommen werden. Neben den aktiven Mitgliedern brauchen wir auch Betende, die unsere Bemühungen tragen.

Aktivitäten

Wir besuchen Pfarrangehörige mit Geburtstagsgratulationen, Kranke und laden zu Aktivitäten in der Pfarre ein etc. Wir erleben geschwisterliche Gemeinschaft untereinander und mit dem Herrn, der zugegen ist: Wo zwei oder drei in seinem Namen versammelt sind.


Neugierig geworden? Dann besuchen Sie uns einfach: Wir treffen uns jeden Donnerstag (außer Feiertag) um 8:30 Uhr im Pfarrheim - vorheriger Messebesuch um 8:00 Uhr ist möglich.

Mehr über die Legion Mariens in Österreich findet man unter www.legion-mariens.at.